Donnerstag, 29. März 2018

Gnome for the Holidays

Halli hallo ihr Lieben,

heute kann ich euch noch keine Fortschritte an meinem Weekender zeigen.
Der liegt noch genauso ohne Innenleben herum wie im letzten Post gezeigt denn die letzten Tage war ich viel unterwegs und bin nicht zum nähen gekommen.

Heute bin ich dabei das Karfreitagsnähen mit Bettina vorzubereiten.
Wir wollen auch dieses Jahr ein gemeinsames Projekt angehen und haben uns dafür den BOM
"Gnome for the Holidays" von FatCat Patterns ausgesucht.
(Und wie ich da grad so auf die Seite gehe um den Link für euch zu kopieren, sehe ich doch einen weiteren BOM.....Halloween....schnell die Augen zu...lalalala nix gesehen)

Die Stoffe für dieses Projekt habe ich rausgesucht
passendes Nähgarn zum Applizieren
und jetzt bin ich grad dabei die Vorlagen schon mal auf das Steam EZ Vlies abzuzeichnen
Da das etwas dicker ist als das Vliesofix brauchts einen Leuchtkasten dafür.

Was den Hintergrundstoff angeht habe ich mich noch nicht Final entschieden.
Da schwanke ich noch zwischen diesen hier

Ansonsten werde ich heute nix weiter machen...einfach nur die Füße hochlegen.
Das Wetter ist furchtbar und das Sofa lächelt mich an.
Dazu schön den Kamin an....muss auch mal sein.

Euch wünsche ich einen schönen Gründonnerstag ...hoffentlich ohne Shopping-Stress

Maja


Mittwoch, 21. März 2018

Weekender

Halli hallo ihr Lieben,

diese Woche ging es mir schon deutlich besser und ich konnte an meinem Weekender weiter arbeiten.

Begonnen habe ich mit den Seitenteilen


und da ich ja ein wenig von dem glitzernden Kunstleder mit einbringen wollte
habe ich mir aus dem Material Paspelband genäht

Das ließ sich problemlos machen und ich finde es peppt die Seitenteile sehr schön auf.

Beim zweiten Teil war ich noch mutiger und habe etwas mehr von dem Glitzer verwendet ;)
herrlich wie das funkelt
Dies war dann auch schon der aufwändigste Schritt.
Der Taschenkörper war ganz einfach nur mit den Henkeln zu versehen und so konnte die Außentasche heute fertiggestellt werden.

Auch hier habe ich zwischen dem oberen und unteren Teil ein wenig Glitzerpaspel eingenäht

Die Seitenteile sind nicht ganz perfekt eingenäht.
Durch das stabile Vlies war am Ende doch alles ziemlich dick und ich hatte ganz zerstochene Finger.
Allerdings wird man am Ende mit einer wunderbaren Standfestigkeit belohnt.
Da fällt nix zusammen.

Im Inneren fehlt jetzt nur noch das Futter
und der lange Henkel muss auch noch genäht werden.

Dann ist das Projekt fertig und ich kann zum nächsten Wochenendnähen mit einer vernünftigen Tasche anreisen....ach da freu ich mich.

Maja








Montag, 19. März 2018

Kurs in Scheppau

Halli hallo ihr Lieben,

ich möchte mich herzlich bei euch für die vielen Genesungswünsche bedanken, die mich hier oder per Mail erreicht haben.
Ein wenig Wirkung kann ich euren guten Wünschen bescheinigen, denn ich war am Wochenende wieder so fit, um den Kurs in Scheppau wie geplant stattfinden zu lassen.
Einige Teilnehmerinnen allerdings hatte es nun auch erwischt, so dass wir eine kleine gemütliche Runde waren.

Zum Thema hatte ich diesmal das Nähen von Körbchen mit Hilfe von Seil.
Das hat allen sehr viel Spaß gemacht und so sind einige Körbchen und natürlich noch einiges mehr entstanden.

Antje





Dazu hat sie noch mit dem Kassenrollenthema vom letzten Mail eine Tasche für ihre Schneidematte genäht
Andrea
und auch Andrea hat nochmal Kassenrollen genäht
Kissenhülle



Rosis Anfänge:

Außerdem hat sie einen Weihnachtstischläufer genäht
Elvira konnte mit dem Körbchen nähen gar nicht mehr aufhören




und auch Annika hat ein Körbchen begonnen
nachdem sie bereits 2 Kissenhüllen genäht hatte

Nicole hat sich auch nochmal dem Kassenrollenthema gewidmet und auch hier ist eine Tasche für die Schneidematte entstanden
und ich konnte ganz gemütlich ein paar Runden an meinem derzeitigen Strickwerk machen.

Ein schönes Wochenende und ich hoffe dass alle kranken Mädels schnell wieder fit werden.

Maja

Donnerstag, 15. März 2018

Achtung Sperrgebiet

Achtung+++Achtung+++Achtung+++Achtung+++Achtung+++Achtung+++


Ich bitte alle darum sich möglichst weit von Majas Nähzimmer fernzuhalten.
Es handelt sich hierbei um bazillenverseuchtes Sperrgebiet.

Achtung+++Achtung+++Achtung+++Achtung+++Achtung+++Achtung+++


Samstag, 10. März 2018

Auf in neue Gefilde

Halli hallo ihr Lieben,

habt vielen Dank für eure Kommentare zum neuen Tischläufer. Mittlerweile ist auch das kleinere Exemplar fertig und beide werden nächsten Freitag dann zu meiner Freundin Petra wechseln.

Heute möchte ich euch von meinem neuen Projekt erzählen.

Bisher habe ich mich ja immer so leicht gesträubt Taschen zu nähen.
Getreu meiner Devise - lieber einen Doppelbettquilt als eine Tasche - habe ich einen Quilt nach dem anderen genäht.
Nun wird es aber doch mal Zeit das zu ändern, denn ich bin (wohl als Einzige) in Lauenbrück mit einer Ikea Tasche für meine Ersatzschlüppis angereist.
Das geht ja gar nicht und so werde ich mich jetzt mal mit dem Thema Taschen beschäftigen.

Zuerst soll es ein Weekender werden damit das oben genannte Debakel nicht nochmal passiert.
Ausgesucht habe ich mir ein augenscheinlichen einfaches Exemplar mit nicht so viel Zipp und Zapp.


Verwenden werde ich für den unteren Bereich und die Seiten einen grauen Jeansstoff und für den Taschenkörper einen altrosa farbenen Canvas. Dazu kombiniere ich graues Gurtband und Reißverschluss. Das Futter ist Popeline in rosa mit kleinen weißen Pünktchen.


Oben auf seht ihr noch etwas glitzerndes.
Das  ist rosa farbenes Kunstleder mit gaaanz viel Bling Bling.
Da konnte ich einfach nicht vorbei gehen, denn ein bisschen Mädchen steckt auch in mir ;)
Irgendwie werde ich das auch noch einbauen...schaun wir mal.

Außerdem möchte ich bei dieser Tasche auch ein neues Taschenvlies ausprobieren
In -R-Form ist von der Art her wie Soft and Stable bzw. Style Vil eine leichte Schaumstoffeinlage
aaaaaber und das hat mich total gereizt es zu probieren....es ist aufbügelbar. Ist das nicht genial!

Ich habe mich für die einseitige Variante entschieden, es ist aber auch mit beidseitig Aufbügelbarer Schicht zu haben.

Beim Auspacken habe ich mich ein wenig daran gestört, dass es so total geknickt ist, das stört ein wenig beim Zuschneiden. Ist aber sonst nicht weiter wild.


Bevor ich damit an die "guten" Stoffe gehe habe ich erstmal ein kleines Stück abgeschnitten und eine "Bügelprobe" gemacht
Ich habe es so wie bei den H-Vliesen von Freudenberg gemacht und auf der Stoffseite gebügelt.
Das ging recht fix und hält sehr gut.


Dann habe ich natürlich probiert was passiert wenn man mit dem Bügeleisen auf höchster Stufe an das Vlies kommt. Frau muss ja wissen womit sie es zu tun hat.

Erstmal  ganz vorsichtig, denn auf Bügeleisen sauber machen hatte ich so gar keine Lust.
Da passierte tatsächlich gar nix und so ermutigt habe ich mal volle Pulle auf dem Vlies gebügelt.
Das verzieht keine Mine. Schmilzt nicht, brennt nicht und verändert sich sonst auch in keiner Art und Weise. Perfekt - so muss man nicht immer so sehr aufpassen beim Bügeln.


Zum Nähen bin ich heute allerdings nicht mehr gekommen.
Das muss noch bis nächste Woche warten, denn morgen findet hier ein Einführungskurs zum Maschinenquilten statt.

Ich freue mich auf die Mädels und wünsche euch einen schönen Samstag Abend

Maja









Donnerstag, 8. März 2018

Restefest 2018

Auch im März geht das von Marion ins Leben gerufene Restefest 2018 weiter.

Ich habe mich entscheiden 2 Fliegen mit einer Klappe zu schlagen.
Zum einem gehts natürlich um den Resteabbau und zum anderen hatte mich meine Freundin Petra um einen Tischläufer gebeten.
Sie ist absoluter Norderney Fan und hat gerade ihr Wohnzimmer renoviert. Die Wand ziert nun eine Fototapete, bei der man meint man geht gerade über den Strand zum Meer.
Dementsprechend sollten natürlich die Farben des neuen Tischläufers sein.

Kein Problem: Creme/Sand habe ich immer noch genug in meiner Dear Jane Restekiste
und ein paar Türkisfarbene Reste haben sich auch angefunden.
Eine Idee für die Gestaltung hatte ich auch also konnte es losgehen.
Erstmal Streifen schneiden

und diese dann zusammennähen
Sieht schon mal gut aus.
Jetzt noch ein paar Kreise auf das Appli Vlies Steam EZII malen
und diese dann aus dem Türkisfarbenen Stoffen ausschneiden.
Ab damit auf die "Grundfläche"
Ach neee das gefällt mir nicht ...also nochmal mischen
ja das ist besser und die bereits zusammengenähten Streifen aus der Restekiste fürs Binding.
Perfekt!

Applizieren, quilten und feeertig




ups da liegt noch ein Fussel ...
Er gefällt meiner Freundin und es kam auch gleich die Anfrage ob ich nicht noch einen passenden Läufer für die Anrichte machen könnte..... naaa klaaar....es ist noch Stoff da :))
Also auf zur zweiten Runde....

Maja

Montag, 5. März 2018

And the winner is...

Halli hallo ihr Lieben,

nachdem gestern Abend um 20.00 Uhr Kommentarschluss für mein kleines Schätzspiel war, möchte ich heute das Rätsel um das Gewicht der Schnipsel lösen.

Dafür musste erstmal alles auf dieWaage
Wow 388 Gramm!
Da es aber doch um das Gewicht der Schnipsel ging mussten diese erstmal aus dem Behälter raus
um das Leergewicht zu ermitteln
und dann wurde fix gerechnet
Tadaaaaaa das Gewicht aller Schnipsel beträgt 287 Gramm!!!!

Und damit man mal eine Vorstellung von der Menge bekommt habe ich einen Meter Stoff von mittlerer Dichte gewogen

Den kleinen Dreisatz erspare ich euch jetzt, denn ihr merkt auch so, welche Mengen an "Abfall" sich da gesammelt haben.

Jetzt gehts aber ans Ermitteln der glücklichen Gewinnerin,

dafür habe eure Kommentare ausgedruckt um einen besseren Überblick zu bekommen

and the Winner is:                           Kunzfrau




die sich tatsächlich nur um magere 3g verschätzt hat.

Herzlichen Glückwunsch Marion


Ich kontaktiere dich gleich per Mail/Messenger um dir die freudige Botschaft zu überbringen.

Allen anderen sagen ich Danke für die lieben Kommentare und wünsche euch viel Glück fürs nächste Gewinnspiel.

Liebe Grüße
Maja