Sonntag, 28. Juni 2015

Mehr Stauraum

Vor einigen Tagen hatte ich euch ja schon erzählt, dass ich einen Ausflug zu meinem Lieblingsschweden unternommen habe, um für mehr Stauraum in Majas Nähzimmer zu sorgen.
So einige Pakete wurden mit meinem neuen Flitzer nach Hausse transportiert und heute kann ich euch die getane Arbeit auch präsentieren.
Tadaaaaa
Ich liebe das blaue Möbelhaus. Man kann alles kombinieren/variieren und so letztendlich die passende Lösung fürs eigene zuhause finden.
Geplant ist bei meinen nächsten Besuchen  immer ne Tür oder nen Korb oder ne Schublade mitzunehmen um so nach und nach auch die Lücken zu füllen. So ganz offene Regale sind für ein Nähzimmer nämlich nicht so geeignet, aber was erzähl ich da, das wisst ihr ja selber.

Jetzt gibts erstmal was zu Futtern und dann werde ich mal mit dem Einräumen weitermachen.

Euch wünsche ich einen schönen Sonntag.

Maja










Freitag, 26. Juni 2015

Strickiges

Er ist fertig - mein erster selbstgestrickter Cardigan.
Nur noch gefühlte 1 Mio Fäden vernähen und dann darf er ins berühmt berüchtigte Entspannungsbad.
Schauen wir mal was ich danach in den Händen halte und ob es dann auch Tragefotos geben wird ;)
Verbraucht habe ich ca. 700g Linea Pura in grau. Gestrickt mit 4,5er Nadeln in der Zeit vom
03.06. bis 25.06.2015.
Das war endlich mal ein Projekt, dass mich etwas länger beschäftigt aber dennoch nicht gelangweilt hat und ich denke da werden bestimmt noch andere Exemplare folgen.

Jetzt werde ich aber erstmal wieder ein Tuch stricken.
Das Muster heißt Trio in Rot.
Die Farbe finde ich etwas gewöhnungsbedürftig, aber das Tuch ist auch nicht für mich bestimmt, sondern wird ein Weihnachts-Wichtelgeschenk.

Der Zustand in meinem Nähzimmer ist immer noch mit einem Wort zu beschreiben:
Chaos!
Ich hoffe am Sonntag findet alles seinen Platz.
So langsam müsste ich nämlich mal mit den neuen Stonefield Blöcken anfangen und außerdem habe ich Lust auf einen erneuten Sundy Morning/Midday/Afternoon Sew in.

Schaun wir mal.

Maja

 


Mittwoch, 24. Juni 2015

Time for Jane

Guten Morgen ihr Lieben,

erstmal vielen Dank für eure Kommentare zu den Stonefield Blöcken.
Es macht mir immer noch große Freude diese kleinen Dingerchen zu nähen.
Was ich euch noch nachreichen möchte bevor die Zeit für Jane beginnt sind "Tragefotos" von Chips neuer Decke.
Die hat er nämlich schon mächtig eingekuschelt.
Und nun ab zur Jane.
Heute kann ich euch 2 neue Blöckchen zeigen
H6
und H7
Beide gestern buchstäblich auf den letzten Drücker genäht, aber das erzähl ich euch natürlich nicht.
Schließlich bin ich ja immer bestens vorbereitet und gerate nieeee unter Druck ;)

Gestern war ich  mal wieder bei meinem Lieblingsschweden und habe eingekauft.
Majas Nähzimmer braucht dringend mehr Stauraum.
Wenn ich fertig bin dürft ihr auch mal schauen, aber jetzt gehts auf zur Arbeit.

Euch wünsche ich einen schönen Mittwoch.

Maja





Sonntag, 21. Juni 2015

Stonefield Monat 4

Guten Morgen ihr Lieben,

heute ist der Stonefield Zeigesonntag und ich möchte euch gern meine Blöckchen des vierten Monats präsentieren.

Starten wir mit Block 38 "Angel Wings"

Dieser Block ist handappliziert. Besonders knifflig fand ich die kleinen Kreise.

Es folgen Block 39 bis 41 "Mirror Mirror"
Auf diese habe ich  mich richtig gefreut. Schon als ich sie bei den Mitnäherinnen gesehen hatte, gefielen sie mir außerordentlich gut. So ging das Nähen und Stoffaussuchen ganz fix.

Weiter gehts mit Block 42 " The Tulip"
Da musste ich doch erstmal mit Uta telefonieren, um zu erfragen wie sie den Stiel gelöst hatte.
Ich bin ja nicht so die geübte Stickerin, aber den Kettstich habe ich doch ganz gut hinbekommen.
Leider ist die Blume insgesamt etwas zu weit nach links gerutscht. Da muss ich mal gucken wie das später im Quilt wirkt.

Für Block 43 bis 45 "Mulhouse Magic"

durfte zur Abwechslung mal die Nähma ran.

Block 46 "Rocco"
Rocco ist übrigens ein seiltanzender Zirkushase! Anstatt des obligatorischen Regenschirms verwendet er eine Blume.

Und zum Schluss gibts noch Block 47 bis 49 "Primrose"
Ihr seht schon da fehlt mir noch eine Blüte. Die Teile sind schon vorbereitet und wenn ich dann mal ein Stündchen Zeit habe ist das fix gemacht.

Die Anleitungen für Monat Nr. 5 sind auch schon angekommen, so dass es locker weitergehen kann.

In der Randgestaltung des fertigen Quilts sind ja Hexagon Blümchen vorgesehen.
Dafür hatte ich mir auch schon Papierschablonen gekauft und wollte zwischendurch schon mal ein paar Blüten nähen.
In der Anleitung steht im ersten Monat bei den Materialangaben:

1 bulk packet of hexagon papers 3/4" (171 hexagons in the quilt)

Das hieß nach Maja frei übersetzt. Ich brauche 171 hexagons.
Gestern beim Sommerfest traf ich Jutta und wir unterhielten uns über diesen Quilt und die Hexagons und ich sagte dass sich in meiner Stonefield Stoffkiste noch nicht wirklich viel getan hätte und ich am überlegen bin, mal ein paar Hexagons zu machen um zu schauen ob sie etwas leerer wird und ich evtl. doch noch neuen Stoff kaufen MÜSSTE.
Mutmaßte dann aber, dass ich auch nach den Hexagons nicht so viel Verlust bemerken würde - sind ja nicht so viele.

Und dann sagte Jutta: Doch das sind doch fast 200 Blüten und du brauchst doch pro Blüte 7 Hexagons. Das sind ziemlich viele.

Hä fast 200 Blüten...da stand doch was von ....aber nein da guck ich doch mal zu Hause besser nach.

Da steht immer noch ich brauche 171 Hexagons....aber Majas Übersetzung war da wohl doch zu frei....natürlich brauche ich 171 HexagonBLUMEN.
Uaaaaaaaaaaaaaaaaaaargh das macht dann .......oh nein ...so hatte ich mir das aber nicht vorgestellt.

Darauf brauche ich jetzt erstmal ne Tasse Kaffee und wenn ihr noch mehr Stonefield sehen wollte ....schaut doch mal bei Sylvia vorbei. Sie hat wieder einen Link Up eröffnet der euch zu den Blogs der Mitnäherinnen führt.

Einen schönen Sonntag euch allen

Maja











Samstag, 20. Juni 2015

Quiltsommer 2015 in Uelzen

Mädels da bin ich wieder.
Sicher und heil gelandet dank meinem neuen Auto und Tom, der mich mit seiner liebevollen und weichen Stimme begleitet hat.

Es war ein richtig toller Tag und ich weiß gar nicht wo ich mit dem Erzählen anfangen soll.
Und erzählen muss ich viel, denn wegen meines "Superbrains" blieb der Fotoapparat natürlich... zu hause.
Ich fang dann dann mal frei von der Leber weg so ziemlich am Anfang an....ich denke besser is das.
Also: angekommen, geparkt und los gings.
Erstmal was zu futtern gesucht und gleich Guni, Sylvia, Anne, Jeannette und Rike getroffen.
Ganz kurz geschnabbelt und dann auf in den Bauwagen zum Essen fassen.
Während ich meine Wurst bezahlte fing es an aus Kübeln zu schütten.
Rike hatte sich auch in den Bauwagen gerettet und so verbrachten wir dort einige Zeit und schnabbelten mit Christiane und Regina.
Auf Rikes  Blog könnt ihr kleine Glückkekse sehen, die sie mit zur Ausstellung gebracht hatte.
Ich durfte mir einen Aussuchen und die Wahl fiel auf diesen hier
Darin befand sich ein kleiner Zettel
Und da sag mal noch einer er glaubt nicht an Schicksal ;)

Nachdem sich der Regen einigermaßen gelegt hatte gings weiter...erstmal die Lage sondieren.
Saskia war mit ihrem Mann Jörg und einigen Stoffen im Gepäck vor Ort und natürlich wurde auch dort erstmal ordentlich geschnabbelt.
Außerdem hatte sie etwas für mich dabei.....
Schaut mal.....freu

Ja da guckt ihr richtig. Eine Daylight Standleuchte Ultima mit Zipp und Zapp
Auf die war ich schon lange scharf und als Saskia fragte ob ich ihre haben möchte, die doch nur rumsteht musste ich nicht zweimal überlegen.
Wahnsinn....ich freu mich riesig darüber und heute Abend werde ich sie gleich mal einweihen.
Ein paar Stoffe wanderten natürlich und oder trotz der Glückskeksbotschaft in meine Tasche
aber ich hab mich wirklich zurückgehalten.

Weiter gings mit meinem Rundgang zum Stand von Stoff Art....dort traf ich Grit, mit der ich so über 3-4 Stoffballen hinweg ein Hallo austauschen konnte.
Sie war mächtig busy und hat. Stoffe im Akkord zugeschnitten. Kein Wunder, gabs an diesem Stand doch das ein oder andere Sonderangebot. Äußerst verlockend aber ich bin stark geblieben.

Der nächste Weg führte mich zum Stand von Angelo Miller. Er war mit seinem Lesestoff vor Ort und hatte gefühlte 1000 Bücher dabei. Einfach zu viel für mich - ich konnte mich nicht entscheiden und so blieb auch hier mein Portemonnaie geschlossen.

Die Quiltausstellung fand in einem der Gewächshäuser statt und war wirklich toll.
Viele, schöne Quilts gab es zu bewundern. Und da hing doch tatsächlich auch ein Macchiato Läufer....*stolz*
Grit hatte ihre großartigen Werke auch aufgehängt und so konnte ich den Sternenquilt und die Tante Clara mal " in echt" bewundern.
Einfach nur wunderschön.
Ein paar Lose habe ich mir auch gekauft und sogar etwas gewonnen.
Ein schickes Täschchen
Die Zeit bis zum Show and Tell verbrachte ich schnabbelnd mit Jeannette. Sie hatte den Quilt aus diesem Post dabei und ich kam gar nicht aus dem Staunen heraus. Eine wirklich rundum gelungene Quiltarbeit....Hut ab!

Mal kurz überlegen...hab ich alles? Hmmmm....so im Großen und Ganzen denke ich schon.
Ich hoffe Jutta, Helga, Sabine, Hannelore, Regina und Regina L. sind mir nicht böse wenn ich gar nicht erwähnt habe, dass ich sie getroffen habe.

Und wer jetzt gern noch was zum Gucken haben möchte kann mal bei Steffi vorbeischauen, die hatte nämlich  nicht nur ihren Kopf, sondern auch den Fotoapparat dabei :)

Einen schönen Samstag wünscht
Maja, der jetzt jeden Abend ein Licht aufgeht


















Freitag, 19. Juni 2015

Kein Unterschied

Auch auf die Gefahr hin, dass sich sämtliche professionelle Färber jetzt die Hände überm Kopf zusammenschlagen.
Ich sehe keinen Unterschied.
Beide Stoffe haben dasselbe Gewicht wurden mit derselben Menge Soda und Farbe in ihrer eigenen Tüte geknetet und nach 3 Stunden bei 60 Grad in der Maschine mit Waschpulver gewaschen.
Vorn liegt der Stoff den ich nicht vorgewaschen habe...hinten der vorgewaschene.
Das ist Zitronengelb pur und es ist grad echt schwierig das mit dem Fotoapparat einzufangen.
Der Vorgewaschene scheint ein bisschen heller und hat ein paar Farbkleckse, aber das wird wohl eher daran liegen, dass ich den vielleicht zweimal weniger geknetet habe.
Also kein Unterschied.
Ich werde beide Stücke die Tage nochmal bei 60 Grad waschen und dann entscheiden.
Was mich allerdings im allgemeinen ungeheuer stört sind die Waschfalten wenn die Stoffe aus der Maschine kommen....ganz ganz schrecklich und deswegen wasche ich meine Stoffe eigentlich nur per Hand vor. Da müsste ich mal probieren, ob ich die Farbe auch so ausgewaschen kriege ohne Maschine.

Schaun wir mal...und jetzt ab aufs Sofa


Maja 

P.S. Obwohl ich mich mit dem Lappen ziemlich weit aus dem Fenster gelehnt habe, hat es wieder nur ein paar Tröpfchen gegeben.





Da hab ich mal wieder Lust drauf

Vor ein paar Jahren habe ich einen Färbekurs mit Procion Farben bei Martina Süßmuth-Militzer gemacht und mir daraufhin das Färbepulver besorgt.
Bisher habe ich einmal damit selbst gefärbt und seitdem lagert alles bei mir im Keller.
Benutzt hatte ich alte Bettwäsche.
Die Farben gefielen mir gut, aber das Material lässt sich schlecht verarbeiten und war teilweise schon so porös, dass einmal fester anfassen genügte um es zu zerreißen.

Nun habe ich mal wieder richtig Lust zu Färben und deswegen wanderte beim letzten Einkauf beim Großhändler ein ganzer Ballen weißer Baumwollstoff  in den Einkaufswagen.
Genau dieser wurde gestern geliefert.

Da ich ja bekanntlich etwas "faul" bin habe ich heute morgen eine Probefärbung gemacht um herauszufinden, ob ich die 15m wirklich vorwaschen muss.

In ein paar Stunden weiß ich mehr.

Bis dahin werde ich mal anfangen meine Fenster zu putzen, denn genau dann fängt es ja meistens an zu regnen und das können wir hier gut gebrauchen.
Gestern morgen hat es nur ein paar Tropfen gegeben, die schon beim runterfallen verdampft sind und heute sieht es zwar verdammt dunkel aus, aber es tut sich wieder nix.

Vielleicht kann das Wedeln mit dem Putzlappen ja endlich die Schleusen öffnen.
Ein Versuch ists wert.

Euch wünsche ich einen schönen Freitag.....achja: Morgen gehts nach Uelzen zum Quiltsommer von StoffArt. Ich freue mich darauf euch dort zu treffen.

Maja








Mittwoch, 17. Juni 2015

Sicherungsleine

Ich hatte euch ja erzählt, dass ich bei meinem aktuellen Strickprojekt den einen Ärmel wieder aufribbeln möchte, weil er zu weit geworden ist.
Nun hatte ich mich da bis heute nicht rangetraut, weil ich Angst hatte die Maschen nicht wieder ordentlich auf die Nadel zu bekommen.
Hin und her habe ich überlegt wie ich das am Besten löse.
Auf dem Weg zur Arbeit hatte ich meiner Kollegin von einer Idee erzählt, einfach einen Faden oder ein Seil durch die Reihe zu ziehen, wo ich mit dem Ribbeln aufhören möchte.
Das müsste doch wohl funktionieren.
Ihren Blick hättet ihr sehen müssen und dann meinte sie das geht nicht...ribbel einfach drauf los.
Ne mach ich aber nicht.
Ich setze eine Sicherungsleine mit Netz und doppeltem Boden.
Gar nicht so einfach in einer Reihe zu bleiben
aber ich habe es geschafft.....so und nun ribbeli ribbela ribbeldidei
und weiter gehts
uuuuuuuuuuuuuuuuuund tadaaaaaaaaaaaaaaa
Guckst du Frau Kollegin....geht doch ....ätsch.

Und jetzt ab aufs Sofa und den Ärmel neu machen.

Einen schönen Mittwoch wünsche ich euch.

Maja










Sonntag, 14. Juni 2015

Sunday afternoon Sew In Klappe die letzte für heute

Nach meiner Kaffeepause habe ich die Decke gesandwicht (ach ich liebe dieses Wort ...fast noch besser als gesprüheftet)
und ab gings zum Quilten.
Ganz einfach diagonal
Noch das Binding dran und fertiiiiig.
Das werde ich heute aber nicht mehr annähen, denn nun gehts ab aufs Sofa und ran an die Nadeln.
Soweit bin ich schon
Ein Ärmel ist zwar schon dran, wird aber wieder aufgemacht. Der ist mir am Unterarm einfach zu schlabbrig, da muss ich wesentlich mehr abnehmen als angegeben.
Außerdem gefällt mir dieses 1r1l Bünchen nicht so richtig. Mal gucken was ich da für eine Lösung finde.

Ich bedanke mich bei euch fürs verfolgen und eure lieben Kommentare.

Ein schönes Restwochenende euch allen.

Maja






Sunday Midday Sew In Part 6

Wie ich in den Kommentare lese sind viele von euch beim Nähen.
Schön!
Bei mir gings nach der Mittagspause auch weiter.
Ich habe die Charms für die Decke ausgelegt.
Ganz einfach - kein Schnickschnack. Chip wirds auch so gefallen :)
Zusammengenäht sind sie auch schon
Sandwichen und Quilten folgt nach ner Tasse Kaffee.

Bis gleich




Sunday Morning Sew In Part 5

So langsam wird der Morning zum Midday und ich bin noch fleißig dabei.
Nach der kleinen Börse habe ich noch eine weitere Projektmappe genäht.
Jetzt mache ich erstmal eine kleine Mittagspause und dann werde ich aus diesem Charm Pack,
der schon ewig lange auf seinen Einsatz wartet, eine neue Decke für Chips Körbchen nähen.

Wie siehts bei euch aus? Ist jemand von euch gerade im Nähzimmer? Und was näht ihr so?







Sunday Morning Sew In Part 4

Kurz vorm Mittagessen habe ich es geschafft.
Die Börse ist fertig.

Passend zu meinem Sew Together Bag
Ein kleiner Fehler hat sich eingeschlichen - finde ich aber jetzt nicht so schlimm.
Hier liegt alles noch richtig

Angenäht habe ich die obere Tasche dann aber verkehrt rum
So siehts aufgeklappt aus
und das Beste ist....die Nadeln passen rein
Jetzt muss ich noch das Chaos aufräumen

und dann?

Schauen wir mal.

Einen schönen Sonntag wünscht
Maja








Sunday Morning Sew In Part 3

Schon wieder ist eine Stunde rum.
Die Zeit vergeht wie im Flug und ich bin noch nicht wirklich weit gekommen.

Die Außen- und Innenteile habe ich zusammengenäht...
...aber bevor es ans Zusammenpuzzeln geht, genieße ich noch eine Tasse Kaffee.


Der Himmel ist grau und wolkenverhangen....vielleicht kommt ja bald mal was runter.
@ Jeannette bei uns gab es gestern vormittag eine kurze Husche und gestern Nachmittag ein ganz kurzes und leichtes Gewitter mit etwas Regen - viel zu wenig.

Bis später dann





Sunday Morning Sew In Part 2

Also ich schaffe es doch wirklich immer wieder in kürzester Zeit ein Chaos in meinem Nähzimmer zu machen....seufz.
Dafür habe ich alle Teile zugeschnitten und präsentiere die euch ganz ordentlich
Das wird die große Variante.
Ich möchte das allerdings nicht als Portemonnai nutzen sondern als kleine Aufbewahrungstasche für meine Nadelbriefchen.
Mal schauen wie es von der Größe her passt.
Ich fang dann mal an zu nähen.

Bis gleich

P.S. Beate bei uns ist es genauso trüb und kühl......ich warte auf den Regen


Sunday Morning Sew In

Heute Nacht habe ich doch tatsächlich von meiner Nähmaschine geträumt.
Ob das ein Zeichen war?
In letzter Zeit habe ich sie ja wirklich ziemlich vernachlässigt und mich ausgiebig mit meinen Stricknadeln beschäftigt.
Vielleicht sollte ich sie mal anschmeißen und schauen ob noch alles läuft.
Hab heute nix weiter vor und das Wetter läd auch nicht zum draußen werkeln ein.

Ok, nach meinem lecker Frühstück
und ner Runde mit dem Staubsauger durch die Bude gehts los.
Womit?
Hiermit
Bei Näähglück gibts diese freie Anleitung und das probier ich mal aus.
Vielleicht habt ihr ja Lust und Zeit spontan mitzumachen.

Ich jedenfalls werde mich später mit einem Zwischenstand wiedermelden.

Also bis gleich


Maja