Sonntag, 19. November 2017

Falling Triangles gegen den Novemberblues -Teil2-

Guten morgen ihr Lieben,

mal wieder ist eine Woche wie im Flug an mir vorbei gezogen und mein Nähzimmer hat mich nicht viel gesehen.

Mein Nähtisch gleicht einem Schlachtfeld, denn meine Tochter brauchte das Bügelbrett^^
Dient das Bügelbrett bei euch eigentlich auch als Ablage? 

Ich glaube ich werde meiner Tocher mal vorschlagen sich selbst eins zu kaufen, denn irgendwie stört es mich wenn meine Sachen in meinem Zimmer einfach so umgeräumt werden.....Ja ich weiß dass hört sich jetzt komisch an, aber ich merke immer wieder dass es einfach Zeit für mich wird, wieder meine eigenen Bereiche abzustecken.

Nun aber zum eigentlichen Thema dieses Posts....mein Novemberluesquilt.
Wer genau hinsieht kann unter diesem ganzen Chaos auf meinem Tisch ein paar bunte Teile hervorblitzen sehen, denn ich war letzten Sonntag noch sehr fleißig.
Die ersten HST´s für die erste Reihe waren schnell genäht und um eure Frage nach der Technik zu beantworten: Ich schneide meine 3 Inch Quadrate nur einmal durch und das hat einen ganz einfachen Grund.....
Nähe ich die HST´S nach der Technik der Missouri Star Quilt Company habe ich beim Durschneiden der Quadrate in 4 Teile bei allen meinen HST´S,  Außenkanten die schräg zum Fadenlauf sind.
Das ist ziemlich ungünstig, denn man muss die Teile dann wie Rohe Eier behandeln damit sie sich nicht ständig verziehen.

Bei meinen einmal durchgeschnittenen Teilen habe ich den schrägen Fadenlauf in der Mittelnaht bereits zusammengenäht und die "Problemzone" damit geschickt umgangen.
Soviel zum Thema Technik, was allerdings bei beiden gleich bleibt ist das Begradigen der HST´S.
Da müsst ihr durch *gg


Meine erste Reihe sah so aus:
Herrlich bunt auf grauem Novemberhimmel, genau so hatte ich mir das vorgestellt.

Insgesamt habe ich jetzt schon 3 Reihen -in meinem Quilt also 3 Tage a 24 Stunden- fertig
Und es geht stetig weiter.
Etwas schneller würde ich wohl sein, wenn mir nicht ständig solche sau dummen Fehler passieren würden. Seufz
Nun ja so hat auch mein Nahttrenner seine Daseinsberechtigung.

Den heutigen Sonntag kann ich aber nicht zum Nähen nutzen, denn ich habe seit gestern einen Kurs in Scheppau zu betreuen.
Mein letzter für dieses Jahr und es geht darin wieder um das Thema Würfel.
Ihr dürft also auf morgen gespannt sein, da zeig ich euch was die Mädels so gewerkelt haben.

Bedanken möchte ich mich noch bei euch für euren tollen Zuspruch zu diesem Gemeinschaftsblogquilt.
Einige von euch nähen nun auch mit und das freut mich sehr.
Ich bin gespannt auf die Bilder.

Habt noch einen schönen Sonntag und schaut nachher unbedingt noch bei Marion rein.

Maja








Sonntag, 12. November 2017

Falling Triangles gegen den Novemberblues -Teil 1-

Guten Morgen ihr Lieben,

vor einiger Zeit sah ich auf Facebook einen Quilt nach Anleitung der Missouri Star Quilt Company, der mir sofort gut gefiel.
Die Falling Triangles.
Auch Marion schien Interesse zu haben, denn sie hatte dort gleich kommentiert.
Da kam mir spontan die Idee eines gemeinsamen Blog Projekts und bei Marion musste ich dafür nicht viel Überzeugungsarbeit leisten.
Sofort habe ich mich daran gemacht passende Blockgrößen auszurechnen, denn die im Original waren mir viel zu groß.
So wird Marion ihren Quilt nun mit 4 Inch Quadraten nähen, während ich mich für 3 Inch entschieden habe.
Meine Blöcke haben dann eine fertige Größe von 2,5 Inch.

Beide haben wir uns für bunte Reste entschieden.
Bei mir sind das immer noch die Stoffe von meinem Rainbow Star Quilt und dazu verwende ich einen Novembergraublautrübenregentagstoff.
Ein bisschen Farbe kann der November doch gebrauchen oder?
30 graue, dunkle Tage die sich ziehn wie Kaugummi. Kalt, nass mit gefühlten 24 Stunden pro Tag trüber Stimmung.
Macht 720 Stunden die ich doch lieber bunt und frühlingsschön hätte.

Und genau die näh ich mir jetzt.....30 Tage a 24 Stunden....720 Blöcke .....mein Novemberblues Quilt.

Ein bisschen Schneidearbeit habe ich schon vorgeleistet
und so kann ich mich gleich an die Nähmaschine setzen und die ersten 24 Stunden bunt machen.

Ich freu mich drauf und ihr könnt auch gern bei Marion vorbei schauen, sie ist auch schon fließig.

Liebe Grüße und einen schönen Sonntag wünscht

Maja



Freitag, 10. November 2017

Fancy Forest

Halli hallo ihr Lieben,

gerade eben ist Annegret zur Tür heraus und ich möchte euch natürlich gleich zeigen, was wir heute den ganzen Tag gemacht haben.

Genäht wurde diesmal nicht, sondern nur geschnitten.

Alles liegt parat und wartet auf Annegret
die Kürbissuppe ist auch schon fast fertig und pünktlich um 10.00 konnte es dann losgehen.

Wie bereits seit vielen Jahren steht auch für das Nächste vom 31.01. bis 04.02. unser gemeinsames Marwede Wochenende auf dem Plan.
Diesmal werden wir (Eli, Bettina, Annegret und ich) den Fancy Forest Quilt nähen und damit wir uns in Marwede nicht erst mit dem Zuschneiden beschäftigen müssen, möchten wir das im Vorfeld erledigen.
Bevor es aber an den Rollschneider ging, stand noch einiges an Vorbereitung an.
Alle Blumen und Tiere bekamen eine Nummer und eine dazu passende Tüte
1,2,3,4,5.......man man man

53,54,55,56...geschafft!
Dies sollte das Zuschneiden erleichtern und sicher auch das spätere Zusammennähen.

Schnell fanden die ersten Zuschnitte ihren Weg in die passende Tüte und

von 40 Fat Quartern haben wir heute 24 geschafft.

Ich zeig euch mal Tüte 29, die ist schon ziemlich voll und wird später mal eine Eule


Neben den restlichen 16 Fat Quartern fehlen auch noch die weißen und braunen Teile für Augen, Ohren und Nasen und natürlich nicht zu vergessen der gesamte Hintergrundstoff.

Da wartet also noch Arbeit auf uns.

Und was habt ihr heute so gemacht?

Maja











Mittwoch, 8. November 2017

Stoffe Stoffe Stoffe

Halli hallo ihr Lieben,

heute war ich zusammen mit Annegret in Magdeburg im Geschäft "Purpurstern".
Dort habe ich nach passenden Stoffen für den Mystery bei Bonnie Hunter geschaut.
Entschieden habe ich mich jetzt für Rostbraun als 3. Farbrichtung
Ich denke das harmoniert ganz gut und ich freue mich schon auf den ersten Schritt.

Natürlich hat sich auch noch etwas was nicht auf meiner Liste stand in die Einkaufstüte geschlichen:
Das ist ein Adventskalenderpanel wo nicht extra Taschen aufgenäht werden müssen.
Hier entstehen sie durch das Falten des Stoffes. Ich bin gespannt wie gut das funktioniert und zeige ich natürlich dann auch das Ergebnis.

Da ja bekanntlich aller guten Dinge 3 sind steht hier noch eine Box mit Stoffen auf meinem Nähtisch.
Worum es sich dabei handelt erzähle ich euch am Freitag wenn Annegret zum gemeinsamen Nähen Schneiden vorbei schaut.

Bis dann
Maja


Sonntag, 5. November 2017

Würfel-Kurs in Grasleben

Halli hallo ihr Lieben,

Freitag und Samstag fand in Grasleben ein Kurs zum Thema "Würfel"statt.
Natürlich möchte ich euch zeigen, was die fleißigen Damen alles genäht haben.

Starten wir mit Nadine, die mich mit ihrer Kreation wirklich überrascht hat.
Was zu Beginn noch ziemlich wirr aussah, entwickelte sich im laufe der 2 Tage zu einem Schriftzug für eine Tasche.

Große Klasse Nadine!

Nicht weniger Spektakulär die Würfel von Heike
die später am Samstag sogar schon gequiltet wurden.

Astrid, Thea und Elvira haben Kissenhüllen genäht
Astrid
Thea
Elvira
Bei Thekla wurden die Würfel zu einem Einkaufsbeutel
natürlich mit Vorder- und Rückseite
Andrea möchte ihre Würfelblöcke später zu einer Kinderdecke zusammenfügen.
Genauso wie Annegret
die das Top dafür schon fertig hat

Bei Ines werden die Würfel auch zu einer Tasche weiterverarbeitet
und last but not least Antje mit ihrem Wandbehang


Das war ein wunderschönes Kurswochenende und ich bin wirklich beeindruckt was die Mädels für tolle Ideen haben.
Macht weiter so.
Und für alle die jetzt Lust bekommen haben.....
Am 18. und 19. November nähen wir in Scheppau nochmal Würfel, dort sind noch Plätze frei.

Liebe Grüße
Maja


Dienstag, 31. Oktober 2017

Es wird mal wieder Zeit

Hallo ihr Lieben,

alljährlich Ende Oktober gibt Bonnie Hunter erste Infos zu ihrem neuen Mystery heraus.
Heute war es nun soweit und sie hat uns ihr Projekt "On Ringo Lake" vorgestellt.

Schon lange habe ich keinen ihrer Mysterys mehr mitgenäht, weil mir die Zeit oder die Lust dazu fehlte.
Dieses Jahr ist es aber mal wieder soweit: ich möchte mitmachen und habe mich natürlich gleich in die Stoffauswahl gestürzt.
Sie benutzt dieses Jahr keinen konstanten Stoff sondern arbeitet mit 3 verschiedenen Farben sowie den obligatorischen Neutrals.
Entschieden hat sie sich für die Farbrichtung Aqua/Türkis - anscheinend die dominierende Farbe da davon am meisten Stoff veranschlagt ist, dazu gesellen sich Braun/Schokoladentöne und Melone/Korallentöne.
Beim Blick durch meine Vorräte war für mich schnell klar, dass ich mal was mit all meinen "ungrünen"Stoffen machen möchte. Die sind nicht richtig grün sondern eher petrolmint, halt so ungrün wie bei Lynette Anderson. Die werde ich anstatt Aqua nehmen, dazu kommt Aubergine /Lila anstatt Braun, denn Braun kann ich so langsam nicht mehr sehen auch wenn meine Dear Jane Restekiste wohl noch genug hergeben würde.

Neutrals habe ich genug da - natürlich auch immer noch aus der Dear Jane Restekiste ...mach ich drei Kreuze wenn die mal leer ist ;)

Beim dritten Farbton bin ich mir allerdings noch unschlüssig.

Hab mal Gelb und Koralle dazu gelegt
aber das gefällt mir beides nicht so gut. Vielleicht eher zartes Rosa oder ein Ockerton.
Da muss ich nochmal in mich gehen.
Zeit zum Überlegen habe ich noch genug, denn der erste Schritt wird erst am 24. November gepostet und bis dahin kann ich meine Stoffvorräte noch auffüllen.

Wie siehts bei euch aus?
Macht ihr auch mit?

Maja 




Montag, 23. Oktober 2017

Kurs in Scheppau

Guten Morgen ihr Lieben,

bevor die neue Woche mit dem ersten Arbeitstag startet möchtet ich euch noch kurz über das letzte Wochenende berichten.
In kleiner Runde trafen wir uns in Scheppau um gemeinsam zu nähen.
Ein Thema gab es diesmal nicht, so konnte jede ihre eigenen Wünsche und Ideen umsetzen.

Bei Heike wurde es ein Weihnachtstischläufer nach der Vorlage aus meinem Kurs "Nähen auf Papier"
sie war sehr schnell unterwegs und hat tatsächlich alle Einzelteile zu nähen geschafft
Ihre Tochter Caro war auch weihnachtlich unterwegs mit einem Wellenläufer
und am Sonntag gesellte sich noch ein Herbstblatt dazu
Astrid hat ihren Kaleidoskopquilt zusammengenäht
und sogar schon mit dem Quilting begonnen
Heike hat an ihren Teilchen vom Restenähtag weitergearbeitet
Liset hat die Technik der tanzenden Dreiecke für 2 Kissenhüllen probiert
und bei Susanne entstand ein Bodenkissen

Insgesamt war es ganz wundervolles Wochenende und ich danke euch dafür.



Maja

Mittwoch, 18. Oktober 2017

Restenähtag

Guten Morgen ihr Lieben,

heute komme ich endlich dazu euch vom Restenähtag zu berichten.
In kleinem Kreis haben wir gemeinsam am Sonntag genäht und es sind schöne Dinge entstanden.

Besonders fasziniert war ich von Helgas Art der Resteverwertung.
Das sind mini mini mini kleine Herzen....ich glaube das sieht man auch gut im Vergleich zu den Spulen im Hintergrund.
So wird wirklich jeder Fitzel verwertet - klasse.

Christina hat an ihrem Häuserquilt weitergearbeitet
Das ist eine Idee aus dem Buch Schätze aus der Restekiste....super geeignet für Streifen.

Heike hat eine Abdeckung fürs Klavier im Sinn
Bettina hat Rentnerdecken gezaubert
und bei Jutta werden die Reste zu diesen Blöcken
das ausgewählte Sashing passt perfekt
Ich selbst habe mich an die Vorbereitung der Würfelkurse im November gemacht.
Diese sind durch die Ausstellung etwas ins Hintertreffen geraten und es wurde höchste Zeit da mal loszulegen.
Verschiedene Würfelformen habe ich ausprobiert und ich denke da wird für jeden etwas dabei sein
Die einfachen
Würfel im Würfel
und die hohlen
Nur noch zusammennähen - und das schaffe ich hoffentlich heute - und der erste Vorbereitungsabend nächste Woche kann kommen.